By Peter Köhler (auth.), Peter Köhler (eds.)

Mit Hilfe des modernen 3D-CAD-Systems CATIA V5 kann der Produktentwicklungsprozess beschleunigt und kostengünstiger gestaltet werden, wenn Klarheit über die grundlegenden Möglichkeiten dieses structures besteht. In diesem Buch werden elementare und fortgeschrittene Arbeitstechniken der parametrischen 3D-Konstruktion methodisch behandelt. In allen Abschnitten stehen die praktischen Übungen mit geeigneten Konstruktionsbeispielen im Vordergrund.
In der 2. Auflage werden zusätzlich die Themen Räumliche Trajektionen, flächenbasierte Bauteilmodellierung und Blechbiegeteile behandelt und es wurden notwendige Versionsanpassungen berücksichtigt.

Show description

Read or Download CATIA V5-Praktikum: Arbeitstechniken der parametrischen 3D-Konstruktion PDF

Best german_4 books

Anlage, Ausbau und Einrichtungen von Färberei-, Bleicherei- und Appretur-Betrieben

Der Kampf auf allen wirtschaftlichen Gebieten drangt die Beteiligten immer mehr zu einer planmaBigen, systematischen Arbeitsweise. Denn nur ein bewahrtes process fiihrt - ins besondere auch auf dem Gebieteder Industrie und Techni- dauernd zu ideellen Siegen und lohnenden wirtschaftlichen Er folgen. Ebenso wie zur Erreichung dieser Ziele bei allen Unter nehmungen die Finanzierung, die Betriebsfiihrung, derEin- und V crkauf von Rohstoffen und fertigen Erzeugnissen auf geordneter Grundlage ruhen sollen, so solI auch die Anlage der Fa brik, der Bau und die Konstruktion, sollen auch die inneren Ein richtungen planmaBig durchdacht und ins Werk gesetzt sein, weil auch diese Faktoren die Wirtschaftlichkeit der Betriebe auf der cincn Seite stark gefahrden, auf der anderen Seite kraftig fordern konnen.

Die Meßwandler: ihre Theorie und Praxis

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Seemannschaft und Schiffstechnik: Teil B: Stabilität, Schiffstechnik, Sondergebiete

Inhaltsübersicht: Stabilität, Trimm und Festigkeit. - Schiffbaukunde. - Schiffsmaschinenkunde. - Funkwesen. - Signalwesen und Lichtmorsen. - IMCO-Englisch. - Proviant und Verpflegung. - Gesundheitspflege an Bord. - Sachverzeichnis.

Extra resources for CATIA V5-Praktikum: Arbeitstechniken der parametrischen 3D-Konstruktion

Sample text

Die Angabe bzw. Auswahl einer Leitkurve im Dialog ist ebenfalls optional. Durch sie kann die Kriimmung der Verbindungskurven beeinflusst werden. Nach der Auswahl der zu verbindenden Querschnitte sol1ten in jedem Fall die yom System vorgeschlagenen Startpunkte uberpriift und gegebenenfalls neu definiert werden. Jeder Konturkette wird ein Punkt zugewiesen, der Ausgangspunkt fUr die zu erzeugenden Oberflachen ist. 1 Ubergangsstncke Zunachst soIl ein Verbundkorper zwischen zwei parallelen Querschnitten erzeugt werden.

Skizze (xy-EbeDe) ~ Profil erzeugeD ---1--1. 2 Profil- und Rotationsk6rper 47 Zur Querschnittsdefinition wird das Skizzierer-Symbol im Definitionsfenster aktiviert und anschlieBend die xy-Ebene als Skizzierebene festgelegt. Bei vorhandener Geometrie ist auch die Auswahl beliebiger planarer BauteilfHichen als Skizzierebene zulassig. Nach der Auswahl der Ebene wird automatisch der Skizziermodus aufgerufen und die Querschnittskonstruktion geschieht wie bereits im Abschnitt 4 beschrieben. Der Mittelpunkt der Bohrung ist dabei in den Koordinatenursprung zu legen.

Eine Anpassung der Voreinstellungen kann fiber die Tools-Option der Pull-down-Meniileiste erfolgen. Hier kann unter anderem das System veranlasst werden, fUr jedes neue Teil sofort ein Koordinatensystem zu erzeugen: UTools ==> Optionen ft OPTIONEN ==> Mech. Konstruktion ==> Part Design UTeiledokument ==> IQI... Achsensystem erzeugen . P. ), CATIA V5-Praktikum © Friedr. Vieweg & Sohn Verlag/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2004 5 Bauteilmodellierung 42 Ebenso kann festgelegt werden, ob bei Anderungen das Modell automatisch oder erst auf Veranlassung des Benutzers regeneriert wird.

Download PDF sample

Rated 4.01 of 5 – based on 15 votes