By Joachim Peters

Die Kolumnen von Joachim Peters erfreuen sich bei Lesern der web page, dem Monatsmagazin f?r digitale Gestaltung und Medienproduktion, gro?er Beliebtheit. In der vorliegenden Kompilation werden die Entwicklungen, Gegenwart und Perspektiven des digital Publishing lebendig. Unabh?ngige und kritische Schlaglichter auf Visionen und Vision?re, Strategien und Strategen, Technologien und Technokraten in PrePress, machine Publishing und Multimedia regen zur eigenen Bewu?tseinsbildung an.
Als externer Berater des Consulting-Unternehmens Arthur D. Little hat Herr Peters Firmen der graphischen Industrie beraten und die Turbulenzen der Branche beim ?bergang zur digitalen Produktion "aus dem Auge des Orkans" heraus miterlebt.

Show description

Read or Download Bestiarium der Bits ‘n’ Bytes: Perspektiven des Electronic Publishing PDF

Similar german_4 books

Anlage, Ausbau und Einrichtungen von Färberei-, Bleicherei- und Appretur-Betrieben

Der Kampf auf allen wirtschaftlichen Gebieten drangt die Beteiligten immer mehr zu einer planmaBigen, systematischen Arbeitsweise. Denn nur ein bewahrtes procedure fiihrt - ins besondere auch auf dem Gebieteder Industrie und Techni- dauernd zu ideellen Siegen und lohnenden wirtschaftlichen Er folgen. Ebenso wie zur Erreichung dieser Ziele bei allen Unter nehmungen die Finanzierung, die Betriebsfiihrung, derEin- und V crkauf von Rohstoffen und fertigen Erzeugnissen auf geordneter Grundlage ruhen sollen, so solI auch die Anlage der Fa brik, der Bau und die Konstruktion, sollen auch die inneren Ein richtungen planmaBig durchdacht und ins Werk gesetzt sein, weil auch diese Faktoren die Wirtschaftlichkeit der Betriebe auf der cincn Seite stark gefahrden, auf der anderen Seite kraftig fordern konnen.

Die Meßwandler: ihre Theorie und Praxis

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Seemannschaft und Schiffstechnik: Teil B: Stabilität, Schiffstechnik, Sondergebiete

Inhaltsübersicht: Stabilität, Trimm und Festigkeit. - Schiffbaukunde. - Schiffsmaschinenkunde. - Funkwesen. - Signalwesen und Lichtmorsen. - IMCO-Englisch. - Proviant und Verpflegung. - Gesundheitspflege an Bord. - Sachverzeichnis.

Extra info for Bestiarium der Bits ‘n’ Bytes: Perspektiven des Electronic Publishing

Sample text

Und allen voran der unvergleichlicheJONATHAN SEYBOLD, der als Publishing-Papst den intellektuellen Segen, urbi et orb~ austeilte. Die seltenen Auftritte von Deutschen dort mißlangen regelmäßig - einzige Ausnahme: DR. WOLFGANG KUMMER, der sich als grand old man von Linotype einmal zu einer Reise in das neue Rom bequemte. Die Schlachten um Herz und Verstand der Anwender haben die traditionellen deutschen Hersteller - die Nachfahren GUTENBERGS, in der ganzen Welt hoch angesehen, - gründlich verloren.

Zu spät und zu klein für die Zukunft. Mittlerweile leisten die Schwerarbeit bei Linotype denn auch echte Workstations, mit denen man gleich hätte beginnen sollen. Gegen Workstations sprach vor allem - und hier sieht man, wie sehr es bei den kühnen Konzernstrategen doch oft menschelt -, daß Erzkonkurrent Berthold schon früher darauf verfallen war. Die Berliner hatten auf der Basis von Sun ein leistungsfähiges Satz system entwickelt, die Serie M, das altes Setzer-KnowhowmitmodernerTechnologie zusammenbrachte und sich sogar für die Zukunft der TextBild-Integration öffnete.

Man ist dabei noch ganz am Anfang: Ein Forscher zeigte , daß ein Salzkorn als Quantencomputerfungieren kann , ein anderer ließ einen Quantencomputer Zahlen potenzieren - schneller als jeder Numerikprozessor es heute kann . Quantencomputer würden auch die prinzipiellen Grenzen heutiger Rechnerarchitekturen überwin- sönlich. « Johann Fust zögerte. « »Sie haben gewiß einen tüchtigen Justititar, Mr. «, nahm Fust einen neuen Anlauf. « - »Ich habe nur noch eine Bedingung, ohne die der Vertrag nicht in Kraft tritt«, fuhr Don Dymanite mit dem Geplänkel fort.

Download PDF sample

Rated 4.57 of 5 – based on 11 votes